22
Fe
Info für Ihre standesamtliche Trauung
22.02.2013 08:47

Planen Sie Ihre Hochzeit mit Bedacht:

Anmeldung der Eheschließung

Eine Trauung ist stets ein Anlass zur Freude, stellt der „ewige Bund“ doch eine der bedeutendsten Entscheidungen überhaupt in unserem Leben dar. Das wichtigste Ereignis im Leben will deshalb wohl geplant sein.

Wir empfehlen eine frühzeitige Kontaktaufnahme (1/2 Jahr vor Ihrer gewünschten standesamtlichen Trauung) rmit dem Standesamt an Ihrem Wohnsitz, damit beim persönlichen Gespräch mit Ihnen ein individuelles Merkblatt für die Beschaffung der benötigten Dokumente ausgestellt werden kann.

Sie haben außerdem die Möglichkeit, sich auf der Homepage der Stadt, in der Sie wohnen  unter Standesamt zum Thema Eheschließung Informationen einzuholen.

Beim Standesamt können Sie die Eheschließung anmelden, wenn einer der Partner seinen Wohnsitz (egal ob Haupt- oder Nebenwohnsitz) in der Stadt hat, in der Sie heiraten möchten. Grundsätzlich sollten beide Partner die Eheschließung gemeinsam anmelden.

Ist einer der Partner verhindert, besteht die Möglichkeit dem anderen Partner eine Vollmacht zur Anmeldung der Eheschließung zu erteilen. Entsprechende Formulare erhalten Sie auf dem Standesamt oder über deren Internetseite.

Benötigt werden u.a. folgende Dokumente

• Gültiger Personalausweis oder Reisepass

• Aufenthaltsbescheinigung der Meldebehörde

• Beglaubigte Abschrift aus dem Geburtsregister mit Hinweisen, sofern Sie in Deutschland geboren sind – diese Urkunde erhalten Sie beim zuständigen Standesamt Ihres Geburtsortes

• Falls Sie ein gemeinsames Kind haben, das nicht an Ihrem Wohnsitz geboren wurde, müssen Sie die Geburtsurkunde vorlegen

• Bei geschiedenen Ehepartnern: Vorlage einer beglaubigten Abschrift aus dem Eheregister der Vorehe mit Auflösungsvermerk – diese Urkunde erhalten Sie beim zuständigen Standesamt der Eheschließung der Vorehe.

Sie sind nun eine Braut

Kommentare




Website Besucherzähler